Von Geburt an hatte ich eine starke Neigung gehabt, die Heiligen Schriften zu lesen. Ich las nahezu alle Schriften der Indischen Mythologie und unzählige Male auch den Adi Granth, der direkt von den Meistern geschrieben ist. Später las ich auch die Bibel.

In allen Schriften fand ich sehr klar geschrieben, daß wir Seelen sind, daß wir zu Gott gehören, daß es keinen anderen Platz für uns gibt, als das Königreich Gottes und daß diese Welt das Tal des Todes ist.

Ich las diese Worte, aber ich konnte ihre wahre Bedeutung nicht verstehen.

Die wahre Bedeutung konnte mein Herz nicht erreichen, weil ich durch die weltliche Brille aus Körper, Gemüt und Intellekt schaute. Aber all diese Schrif- ten  wurden  von  Meistern geschrieben,

die nicht auf der Ebene von Körper, Gemüt und Intellekt, sondern direkt als Seele arbeiteten.

Die Seele ist direkt empfänglich für Gott; Gott kann Deine Seele benutzen, um Dein Herz zu erreichen und Dir alles mitzuteilen, Dir alles zu erklären und Dich mit allem zu segnen, ohne irgend- eine Beeinträchtigung durch Äußeres wie Gemüt und Materie.

Nachdem ich initiiert worden war durch meinen Meister, als er mich als Seele erweckt hatte, las ich die Schriften und konnte verstehen, was sie wirklich aus- sagten. Was die Meister sagen wollten, konnte von meiner Seele empfangen werden.

Wenn Du die Wahrheit finden willst, kannst Du sie nur durch Deine erweckte Seele finden.

© 2000, Know Thyself as Soul Foundation, International
und Holosophic Society International.